Mitteilungen

/Mitteilungen
Mitteilungen2018-10-12T12:15:37+00:00
1007, 2019

Für eine geeinte und starke AfD – ein Appell!

Juli 10th, 2019|Allgemein|

Jörg Meuthen: "„Dieser Aufruf wundert mich nicht , denn der Unmut und die massive Kritik über das Auftreten und manche Äußerungen des thüringischen Landesvorsitzenden sind in der Partei sehr vernehmlich. Der Appell bestätigt letztlich meinen sicheren und schon oft geäußerten Eindruck, dass Björn Höcke mit seiner auch aus meiner Sicht unzutreffenden Kritik an der Arbeit des Bundesvorstandes und der Schiedsgerichte über keinerlei Mehrheiten in der Partei verfügt und der von ihm zuweilen betriebene Personenkult nicht zu unserer Partei passt. Ich würde mir wünschen und bin zuversichtlich, dass er sich stattdessen intensiv ganz dem wichtigen aufziehenden Landtagswahlkampf widmet.“ Die beiden Landessprecher [...]

807, 2019

AM Sachsen: bei Widmann-Mauz paaren sich Dummheit und politische Korrektheit!

Juli 8th, 2019|Allgemein|

Die AM Sachsen hat der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), vorgeworfen, Dummheit mit politischer Korrektheit zu paaren. Anlass ist ein Tweet der Ministerin in der Diskussion über die Besetzung der Hauptfigur mit der farbigen US-amerikanischen Schauspielerin Halle Bailey in einer Disney-Realverfilmung von „Arielle, die Meerjungfrau“. Wer die Gesetze der Physik, genauer gesagt der Optik, zugunsten eines politisch korrekten Integrationsbilds außer Kraft setzt, weil er sie offenbar gar nicht kennt, hat sich für sein Amt disqualifiziert.Der große dänische Erzähler Hans Christian Andersen veröffentlichte sein Märchen „Die kleine Meerjungfrau“ 1837 - eine Fantasiefigur, die natürlich nach menschlichen, in diesem Falle mitteleuropäischen [...]

607, 2019

AM Sachsen: Danke, Alexander Gauland!

Juli 6th, 2019|Allgemein|

Der „Flügel“ hat sein Jahrestreffen abgehalten und Björn Höcke darauf den "Spaltern" den Krieg erklärt. Aha. Ausgestattet mit Devotionalien aus dem „Flügelshop“, versammelten sich Hunderte, um u.a. Zeuge der Verleihung des „silbernen Flügelabzeichens“ zu werden. All diese sektiererischen Dinge sind der AM fremd. Wir freuen uns, dass Alexander Gauland, der uns nun weiß Gott nicht zuzurechnen ist, in seinem Grußwort sehr deutlich die politischen Defizite dieser Gruppierung auf den Punkt brachte, finden es bezeichnend und beschämend, dass viele während dieser klaren Worte den Saal verließen, und erwarten, dass sie nun auch in Sachsen Berücksichtigung finden. Das ist dringend nötig, um nach [...]

2906, 2019

AM Sachsen: unerträgliches Anspruchsdenken einer verwöhnten Absolventengeneration

Juni 29th, 2019|Allgemein|

Die AM Sachsen hat die Weigerung sächsischer Referendare, an anderen als ihren Wunschschulorten zu arbeiten, als unerträgliches Anspruchsdenken einer verwöhnten Absolventengeneration kritisiert. Hieß es früher „Frage nicht, was der Staat für dich tun kann, sondern frage, was du für den Staat tun kannst“, ist es heute genau andersherum. Am besten soll man sich nicht selbst um eine Arbeit bemühen, sondern umgekehrt die Arbeit zu einem kommen. Dieses Denken ist unerträglich.So war in der DDR die sog. Absolventenlenkung gerade für Lehrer selbstverständlich: wer auf Kosten der Allgemeinheit studiert, muss der Allgemeinheit auch etwas zurückgeben. Es zeugt von Egoismus und Ichbezogenheit, nur [...]

2406, 2019

AM Sachsen: Sport ist kein Mobbing!

Juni 24th, 2019|Allgemein|

Die AM Sachsen hat die kanadische Kritik an der Schulsportdisziplin Völkerball als politisch völlig überzogen zurückgewiesen. Wer unterstellt, dass nicht wenige Schüler aus ihrer Schulzeit ein „veritables Völkerball-Trauma davongetragen“ hätten, „das sich bei manchen auch zu einer generellen Abneigung gegen Ballsport ausgeweitet“ habe, ohne dafür Belege zu liefern, agiert aus moralischer, nicht aber pädagogischer oder gar sportlicher Perspektive. Und wer gar behauptet, dass es sich bei Völkerball um legalisiertes Mobbing handelt, hat weder den Schulsport noch das Leben verstanden.Der online mit einem martialischen Foto bebilderte „Stern“-Artikel basiert auf einer kanadischen Studie, die demnächst auch in Europa erscheinen soll. Danach werde [...]

2106, 2019

AM Sachsen: Sarkasmus ist keine „Hetze“

Juni 21st, 2019|Allgemein|

Die AM Sachsen hat das Urteil des Landgerichts LG Bremen, wonach Sarkasmen wie „Goldstücke“ als Hassrede eingestuft und zu Recht bei Facebook gesperrt werden können, als unerträglichen Auswuchs von Gesinnungsjustiz kritisiert. Wenn die Verwendung sprachlich-stilistischer Mittel, die JEDEM Sprachträger einer Sprache zur Verfügung stehen, einseitig von nichtjustiziablen Werten abhängig gemacht werden, ist Deutschland von einer Rechts- zu einer Wertegemeinschaft verkommen.Ebenso, wie sich in einer Demokratie jeder Nichtpolitiker politisch äußern kann und soll, darf, ja muss auch jeder Mensch sarkastisch sein – einerlei, ob er Kabarettist, Literat oder Comedian ist und als „Künstler“ sein Geld verdient. Kein Geringerer als Oscar Wilde [...]

2006, 2019

AM Sachsen: keine Unterwerfung unter das islamische Frauenbild!

Juni 20th, 2019|Allgemein|

Die AM Sachsen hat der Bielefelder Soziologin Barbara Kuchler vorgeworfen, der vorauseilenden Unterwerfung unter das islamische Frauenbild das Wort zu reden. Wer zum Evangelischen Kirchentag ernsthaft behauptet, dass Frauen „angesehen werden und es zu Grabschereien kommt“, weil sie „sich schminkten, die Augenbrauen zupften und enge Kleidung“ tragen, sollte sich fragen, ob er noch in Deutschland oder schon in Islamistan lebt. Waren an den Kölner Übergriffen die Opfer schuld?Und wenn Kuchler dann noch meint, dass die Verantwortung von Übergrifflichkeit „teilweise bei der einzelnen Frau“ läge, befestigt sie damit das erbärmliche Narrativ islamistischer Radikaler. So schrieb die Facebook-Seite „Muslim Stern“ im Dezember [...]

1506, 2019

AM Sachsen: Ignoriert die ZEIT

Juni 15th, 2019|Allgemein|

Die AM Sachsen hat dem ZEIT-Journalisten Mark Schieritz Hass, Hetze und Ausgrenzung der Bevölkerung der neuen Länder vorgeworfen. Wer angesichts der bevorstehenden AfD-Wahlerfolge „Ignoriert den Osten“ schlagzeilt, verhält sich diskriminierend. Und wer angesichts der Einwohnerzahlen der Wahl-Bundesländer schreibt „Eine Minderheit darf nicht den Kurs der Mehrheit bestimmen“, hat entweder keine Ahnung von der deutschen Gegenwartsrealität oder will keine haben.Was machen LSBTTIQ-Menschen, die der Mehrheit die Toleranz, ja die pädagogische Beschäftigung mit ihren sexuellen Andersartigkeiten aufzwingen wollen? Was machen Millionen Wirtschaftsflüchtlinge, die der steuerzahlenden Mehrheit ihre Alimentierung aufzwingen wollen? Was machen linksgrüne Greta-Jünger, die der rational denkenden Mehrheit ihren emotionalen Klimatotalitarismus [...]

506, 2019

AM Sachsen: Petra Köpping bedient Stereotype der Amadeu-Antonio-Stiftung!

Juni 5th, 2019|Allgemein|

Die AM Sachsen hat Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) vorgeworfen, Stereotype der Amadeu-Antonio-Stiftung zu bedienen. Wenn Köpping in der LVZ behauptet, dass „Rechtsextreme“ durch die Veranstaltung von Hof- und Dorffesten sowie die Renovierung von Drei-Seiten-Höfen die Gesellschaft unterwandern, ohne dafür Belege zu liefern, verhält sie sich ebenso populistisch wie verleumdend. Wenn sie dazu noch unterstellt, dass „die neuen Mitbewohner anders“ seien, ja Schulkinder „anders“ aussähen und sich „auffällig“ verhielten, lebt sie genau jene gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit vor, die sie anderen so gern unterstellt.Es war die Amadeu-Antonio-Stiftung der Ex-Stasi-IM Kahane, die vor wenigen Monaten die Handreichung „Ene, mene, muh – und raus bist [...]

306, 2019

AM Sachsen: Absage der Leipziger Jahresausstellung ist Kotau vor linkem Faschismus!

Juni 3rd, 2019|Allgemein|

Die AM Sachsen hat die Absage der Leipziger Jahresausstellung als Kotau vor dem linken Kunstfaschismus der Stadt kritisiert. Wer den zunächst demokratisch legitimierten Künstler Axel Krause ausschließt, weil er in Internet Tatsachen benennt und im Kuratorium einer parteinahen Stiftung sitzt, wobei diese Partei ebenfalls demokratisch legitimiert ist, und dann aus Feigheit vor den Konsequenzen dieses Ausschlusses zurücktritt und die Ausstellung absagt, beschädigt das Ansehen der Jahresausstellung, der Stadt Leipzig, der Kunstszene Sachsens und nicht zuletzt der Demokratie. Das ist unwürdig und bestätigt einmal mehr nicht nur die AfD, sondern alle, die vor einer Einschränkung der Kunstfreiheit von links warnen. Denn [...]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen