Archiv für den Monat: August 2019

30 08, 2019

Stange mit unverhohlenem Totalitarismus

Von |2019-08-30T15:18:39+00:00August 30th, 2019|Allgemein|0 Kommentare

Die AM Sachsen hat Noch-Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) unverhohlenen Totalitarismus vorgeworfen. Wer auf einer öffentlichen Diskussion mit dem verfemten Maler Axel Krause von einer „Aufweichung der Sprache“ fabuliert und behauptet, gewisse Begriffe „dürften aus moralischen Gründen nicht gesagt werden“, hat sich längst aus einer pluralistischen Gesellschaft verabschiedet. Im Gegenteil: wer so argumentiert, hat seine Moral zur alleingültigen erhoben und verdammt alle, die ihr nicht huldigen!Damit passt Stange aber perfekt zum politmedialen Komplex. Der Tagesspiegel etwa behauptete, Worte wie Krise, Welle oder Lawine seien „Pegida-Sprache“! Die Zeit wollte uns einreden, dass [...]

22 08, 2019

AM Sachsen: Klopapier gegen Goethe beweist Infantilisierung der Gesellschaft

Von |2019-08-22T23:08:55+00:00August 22nd, 2019|Aktuelle Mitteilungen|0 Kommentare

Die AM Sachsen hat die Klopapier-Attacke der Künstlergruppe „Frankfurter Hauptschule“ gegen Goethes Gartenhaus in Weimar als Beweis für die Infantilisierung der Gesellschaft kritisiert. Wenn Künstler mit Klopapierrollen gegen tote missliebige Künstler vorgehen, muss man sich fragen, auf welchem Tiefpunkt die Ästhetik in Deutschland inzwischen angekommen ist. Und wenn diese Aktion als „gängige Praxis des Protests im Sport“ gerechtfertigt wird, kann man diese Frage nicht mehr rational beantworten: Ist die Auseinandersetzung mit mehrhundertjähriger Weltliteratur inzwischen zum Volkssport geworden?Dabei ist schon die Primärkritik wegen des unbedarften und beschönigenden Umgangs mit Goethe in [...]

21 08, 2019

AM Sachsen: Leipziger Studenten in der Tradition der Faschisten!

Von |2019-08-21T15:05:42+00:00August 21st, 2019|Aktuelle Mitteilungen|0 Kommentare

Die AM Sachsen hat dem Leipziger Studentenrat faschistoides Verhalten vorgeworfen. Hintergrund: während „die im Landtag vertretenen demokratischen Parteien und die FDP“ 15 Wahlprüfsteine WPS „zu den Themen Lehrer*innenbildung und Bildungspolitik“ erhielten, wurde die AfD ausgegrenzt. Begründung: die AfD hätte sich „in Einzelpositionen aber auch im Gesamten so weit von einer offenen und demokratischen Gesellschaft abseits positioniert, dass wir der Partei keinerlei Öffentlichkeit zur Verfügung stellen möchten“ [sic!]. Im Anschreiben, mit dem die WPS an die Studenten versendet wurden, fand sich gar die Bezeichnung „Nazis“.Das ist ebenso totalitär wie geschichtsvergessen. Wenn [...]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen