Archiv für den Monat: Oktober 2018

24 10, 2018

AM Sachsen: AWO kümmert sich um Ideologie statt um Menschen!

Von |2018-10-24T16:41:08+00:00Oktober 24th, 2018|Allgemein|0 Kommentare

Die AM Sachsen hat der AWO vorgeworfen, sich eher um Ideologie statt um Menschen zu kümmern. Es ist unerträglich, dass die Organisation an der Grundschule Brockwitz 16 Betreuungsverträge bis Ende Januar kündigen bzw. stilllegen muss, weil sie aufgrund verfehlter Personalpolitik nicht genügend Erzieher hat. Und es ist erst recht unerträglich, wenn man bedenkt, dass die gemeinnützige GmbH auf der anderen Seite AfD-Mitglieder rauswirft – mit Guido Reil hatte es sogar einen Bundesvorstand getroffen. Der Vorgang ist ein Indiz dafür, dass sich in diesem Land sämtliche Maßstäbe verschoben haben. Es geht [...]

23 10, 2018

AM Sachsen: SPD-Thierse entpuppt sich mehr und mehr als Wendehals!

Von |2018-10-23T21:22:02+00:00Oktober 23rd, 2018|Allgemein|0 Kommentare

  Die AM Sachsen hat Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) ideologische Worthülsen aus reinem Machtkalkül vorgeworfen. Er entpuppt sich immer mehr als ein Vertreter jener Spezies von Wendegewinnern, die andere als „Wendehälse“ beschimpften, aber in Wirklichkeit selbst welche sind. Anders sind seine Zumutungen heute im Tagesspiegel nicht zu verstehen. Mit seinem Eingeständnis, dass man sich bei Ostdeutschen als Gedemütigte und zweitklassige Einheitsverlierer nicht entschuldigen solle, weil man sie dann tatsächlich zu Gedemütigten und Zweitklassigen mache, gibt er nicht nur die Existenz von Demütigung zu, die die Geschichte der Einheit als Erfolgsgeschichte [...]

18 10, 2018

AM Sachsen: Deutsche Mainstream-Medien zu feige für Gender-Kritik?

Von |2018-10-18T08:48:17+00:00Oktober 18th, 2018|Allgemein|0 Kommentare

Die AM Sachsen hat das Schweigen der deutschen Mainstream-Medien zum Gender-Fälschungsskandal in den USA als Zeichen von Feigheit kritisiert. Wenn Anfang Oktober der Hoax bekannt wird und zwei Wochen später kein öffentlich-rechtlicher Sender, sondern mit SPON, SüZ und FAZ gerade drei Printmedien darauf ansprangen, stimmt etwas nicht. Der Verdacht liegt nahe, aus Gründen der politischen Korrektheit den „Falschen“, nämlich den „bösen Rechten“ von der AfD, keine Angriffsfläche zu bieten, um ihre Ablehnung des gesamten Themenkomplexes nicht weiter zu transportieren. Drei US-Wissenschaftler hatten in den letzten Monaten unter Pseudonym 20 Artikel [...]

14 10, 2018

AfD sollte Höcke endlich in hohem Bogen aus der Partei werfen – Pressemitteilung der Alternativen Mitte Deutschland vom 14.10.2018

Von |2018-10-14T23:08:50+00:00Oktober 14th, 2018|Allgemein|0 Kommentare

Der thüringische Landes- und Fraktionsvorsitzende Björn Höcke hat auf einem Landesparteitag in Arnstadt am 13. Oktober ein weiteres Mal und in nochmals schärferer Form deutlich gemacht, dass ihn eine Beobachtung der AfD Thüringen durch den Verfassungsschutz nicht interessiert und den Präsidenten des thüringischen Landesamtes für Verfassungsschutz, Stephan Kramer, als „eine Schande für Thüringen und Deutschland“ bezeichnet. Ungeachtet dessen und in dem Wissen, dass eine Beobachtung des Landesverbandes wesentlich von der Person Björn Höcke abhängt, wurde er auf dem Parteitag als Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2019 auf den Schild gehoben. Man [...]

12 10, 2018

AM Sachsen: Mehr Geld nur mit mehr Migranten?

Von |2018-10-12T11:43:15+00:00Oktober 12th, 2018|Aktuelle Mitteilungen, Allgemein|0 Kommentare

Die AM Sachsen hat der Stadt München vorgeworfen, bei der Bezahlung von Erziehern gegen den grundgesetzlich verbrieften Gleichheitsgrundsatz zu verstoßen. Wenn die Nichterfüllung einer Migrantenquote von 50 % in städtischen Grundschul-Tagesheimen zur Herabstufung der Erzieher im TVöD führt, bedeutet das im Umkehrschluss, die Aufnahme deutscher Kinder zu unterbinden, um in der Gehaltsgruppe zu bleiben. Das ist sowohl für die Kinder der „schon länger hier Lebenden“ als auch für die Erzieher entwürdigend und diskriminierend. Den Erziehern muss es vorkommen, als ob ihre gute Arbeit auch noch bestraft wird. Denn die Einrichtung [...]

11 10, 2018

AM Sachsen: Diskursverweigerung als nächster Ausgrenzungsmodus?

Von |2018-10-11T23:16:47+00:00Oktober 11th, 2018|Aktuelle Mitteilungen, Allgemein|0 Kommentare

Die AM Sachsen hat den Aufruf zur Diskursverweigerung mit der AfD heute in der ZEIT als letztes Aufgebot eines Kindergarten-Journalismus kritisiert. Wenn ein offenkundig linker Journalist allen Ernstes fordert, den Diskurs von der Partei zu entkoppeln, und dazu die Metapher des Kaninchens nutzt, das sich von der Schlange abwenden soll, um sie verhungern zu lassen, muss man sich fragen, wie ernst die Worthülsen von der „Integration“ von Menschen aus aller Welt gemeint sind, wenn nach aktuellen Prognosen ca. 18 % einheimischer Wähler ausgegrenzt werden. Dieses Vorgehen gleicht dem Sandkastenverhalten von [...]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen